Drei Versuche hat es gebraucht, in diesem Jahr hat es jetzt endlich geklappt... am 07. und 08. Oktober 2017 haben wir gemeinsam mit unseren Ehemaligen und Freunden der Musikkapelle Surberg-Lauter die unterfränkische Hauptstadt Würzburg besucht.

Zu (für Musiker) nachtschlafender Zeit, d.h. um 07.00 Uhr in der Früh, sind wir am Schulhaus in Surtal gestartet. In Würzburg erwartete uns eine Führung durch die Residenz und direkt im Anschluss daran eine wunderschöne und unterhaltsame Stadtführung mit einer sehr kompetenten und engagierten Stadtführerin (Dank an die Tourist-Information-Würzburg).

Leider reichte die Zeit nicht für einen Brückenschoppen auf der alten Mainbrücke, da auch noch die Besichtigung der Marienburg auf dem Programm stand. Den Schoppen haben wir dann allerdings (mehrfach) im Gasthof "Zum Bären", wo wir den Abend bei gutem fränkischem Essen und Wein und auch die Nacht verbracht haben, nachgeholt. Da wir das Hotel komplett belegt hatten, konnten wir die Instrumente auspacken und im tiefsten Franken unsere Mitgereisten mit bayerischer Blasmusik beglücken ohne ander Gäste zu "stören".

Einigen reichte das Angebot des Gasthauses nicht ganz, weshalb noch die ein oder andere Lokalität in Ochsenfurt aufgesucht wurde...

Die Gang auf der Suche nach alternativen Lokalitäten...

Gefunden...

Die Rückreise am Sonntag führte uns über Rothenburg ob der Tauber, Nördlingen und Augsburg wieder zurück in unsere Heimat. Auch wenn es auf diesem Bild so aussieht: es war gar nicht so kalt...

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
Ok